Discussion Corner am „Tag der offenen Gesellschaft“

„Ich fand´s klasse, wie hier ganz einfach ein Stück öffentlicher Raum
sinnvoll genutzt und mit Leben gefüllt worden ist. Das sollte Schule
machen.“ Robert

„Ein mutmachender Start. Erfreuliche Begeisterung junger Besucher für die europäische Idee. Als 1930 Geborener konnte ich auf die wichtige Tatsache des Friedens innerhalb Europas verweisen, die oft beim Meckern über Gurkenkrümmungen etc. (alles übrigens Anträge der Mitgliedsländer und ihrer Lobbyisten) vergessen wird. Ein Tag Krieg kostet mehr als Brüssels Bürokratie in Jahren, vom menschlichen Leid gar nicht zu reden – wir machen weiter!“ Günter

„Ein gelungener Auftakt unserer Initiative. Am nettesten fand ich die ältere Dame, die in dem Haus direkt neben der U-Bahnstation wohnt. Sie hat sich gut unterhalten, ließ sich ein Stück Kuchen und eine Limo schmecken und nahm noch Flyer für sich und ihre Nachbarinnen mit. Als sie ging, meinte sie: ‚Ihr seid super!'“ Barbara

„In München geht die Welt nicht zugrunde.“ Polizistin, die auch vorbeigeschaut hat

Am vergangenen Samstag, den 17. Juni, wurde vielerorts in ganz Deutschland der „Tag der offenen Gesellschaft“ gefeiert – die noch junge Initiative „Berg am Laim für Demokratie, Freiheit und Europa“ war mit dabei. Mitten im Stadtteil (am Aufgang der U-Bahnstation Josephsburg) richtete sie einen „Discussion Corner“ ein: um einfach mit den Menschen über Demokratie, Politik und Zusammenleben ins Gespräch zu kommen. Ganz nach dem Motto: Demokratie gehört auch auf die Straße!

Das ist auch das erklärte Ziel der Initiative: den Gedanken der Demokratie wieder mit Leben zu füllen, demokratische Kultur dort zu stärken und weiterzuentwickeln, wo sie stattfindet – bei uns vor Ort, in den Stadtteilen. An dem kleinen Diskussionstisch im öffentlichen Raum, bei Kuchen und Limo, funktionierte das schon ziemlich gut: wer gerade vorbei kam und Lust hatte konnte mitreden, und trotz unterschiedlicher Vorstellungen und Meinungen war immer der gegenseitige Respekt zu spüren. Fest stand danach: für viele ist klar, dass etwas getan werden muss – Demokratie treibt die Menschen um.

Dabei war der Discussion-Corner war erst die erste einer ganzen Reihe von Veranstaltungen, die im Rahmen des von der Initiative ins Leben gerufenen Berg am Laimer „Jahres für Demokratie“ stattfinden (mehr Infos unter www.DemokratieFreiheitEuropa.de). Und sie legt gleich groß nach: mit dem „Fest für Demokratie“ am 8. Juli, mit Livemusik, moderierten Diskussionen, Kunstinstallation, Podiumsdiskussion mit BundestagkandidatInnen. Das Demokratiegespräch geht weiter!

Ein Gedanke zu „Discussion Corner am „Tag der offenen Gesellschaft“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.